Diese Information nicht mehr anzeigen.
13.03.2019

via traffic controlling auf der ATSSA 2019

Die 49. Konferenz und Verkehrsmesse in Tampa, Florida

Die American Traffic Safety Services Association (kurz: ATSSA) Fredericksburg in Virginia, repräsentiert einen internationalen Handelsverband aus Vertretern der Verkehrsbranche.

American Traffic Safety Services Association

Jedes Jahr präsentieren ATSSA-Mitglieder und andere Unternehmen ihre neuesten Produkte aus den Segmenten wie Straßenverkehr sowie Verkehrsinformationssysteme. Darunter zählen in diesem Jahr 3 500 Fachleute aus aller Welt, die aus dem Bereich Verkehrssicherheit ihre Produkte einem Fachpublikum präsentieren (s. International Exhibitors).

Auf ca. 200 000 qm stellen Hersteller und Lieferanten Verkehrslösungen vor, die vor allem präventive Mittel und Maßnahmen beinhalten. Diese sollen potenzielle Kunden aus Stadt, Gemeinde oder auch ländliche Regionen finden, um ihren Beitrag zur Verkehrssicherheit zu leisten (s. ATSSA Convention & Traffic Expo)

Themen und technische Innovationen, die auf der Expo vorgestellt wurden:

  • Produkte für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und Baustellenbereichen: Kommunikation zwischen Fahrzeug und Verkehrsteilnehmer (auch autonomes Fahren), Verkehrssicherheit in unmittelbarer Nähe von Baustellen
  • Leitplanken und präventive Systeme bzw. Lösungen, die das Fahrzeug in der Spur halten. Fahrzeuge kommen meist durch nasse Fahrbahnoberflächen oder durch Übermüdung des Fahrers von der Fahrbahn.
  • Innovative Oberflächenbehandlung, die eine hohe Resistenz des Straßenbelags gegenüber Reibung aufweisen: Häufige Unfälle in urbanen und ländlichen Gegenden entstehen durch mangelhafte Fahrbahn-Oberflächenstrukturen.
  • Straßenmarkierungen: Fahrbahnmarkierungen erhalten und verbessern

  • Verkehrsschilder: Sie regeln den Verkehr mit verschiedenen Farben und Formen. Sie sollen informieren und den Verkehrsteilnehmer „erziehen“.
  • Temporärer Einsatz von Verkehrskontrollen, bei der es sich um den Einsatz von Leitsystemen, Fahrbahnmarkierungen und Verkehrsschildern handelt, um Unfallrisiken an Baustellen oder Autobahnstaus zu verringern.

Mehr dazu unter Tech & Innovation der ATSSA.

via traffic controlling war ebenfalls auf der ATSSA-Messe als Aussteller zu Besuch und präsentierte sein radarbasiertes Verkehrsinformationssystem der viasis-Baureihe (LED-Geschwindigkeitsanzeige), das Verkehrszählgerät der Reihe viacount sowie den viafalcon-Radardetektor.

Die viasis-Produkte kommen bereits in vielen Ländern, insbesondere an Schulen, Kitas oder Kliniken, zum Einsatz. Dort, wo die Fußüberwege von Kindern oder Schülern frequentiert werden, die die Geschwindigkeit der Fahrer nicht immer richtig einschätzen.

Die Geschwindigkeitsanzeigen werden aber auch für innerbetriebliche Zwecke genutzt, um beispielsweise Kurierfahrer an die zulässige Schrittgeschwindigkeit innerhalb des Betriebsgeländes zu erinnern.

Das Team profitierte von den neuesten Insights in puncto Verkehrstechnologie und freut sich jetzt schon auf die nächste Expo im nächsten Jahr.

 

 


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

+49 (0)21 71-50 49-30

Mehr Sicherheit für Kinder

Präventive Straßen­verkehrs­sicherheit bei öffentlichen Einrichtungen mit den via traffic controlling Geschwindigkeitsdisplays.

Mehr Informationen

Sie haben noch eine Frage? Schreiben Sie uns

via traffic controlling gmbh
Campusallee 1
51379 Leverkusen
Germany